Warum Babyschlaf-Beratung?

Noch vor einigen Jahren dachte ich, man isst abends Abendbrot, macht die Süßen bettfein, liest noch etwas vor, singt ein Gute-Nacht-Lied, dimmt das Licht ab und dann werden sie schon schlafen.

Heute weiß ich: ja, so läuft es in manchen Familien. In anderen aber so gar nicht. Entweder, weil die Eltern eine andere Sicht haben, oder weil die Kinder für den oben genannten Ablauf nicht offen sind. Unsere Babies sind so verschieden, wie wir es sind. 

Leider wissen wir manchmal nicht genau, was es ist. Wir sehen oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. Oder wir glauben Dinge, die vielleicht gar nicht so sind. 


Weil ich selbst mit viel Erstaunen lernen musste, wie die Abendroutine in unserer Familie gut klappt, und weil ich mir anfangs jemanden gewünscht hätte, der mir da fachlich zur Seite steht, habe ich mich zum Artgerecht Babyschlaf-Coach ausbilden lassen und möchte mein Wissen gerne an interessierte Familien weiter geben.

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit der Salutogenese, also der Entstehung und Erhaltung der Gesundheit. Mein Lebensweg ist seit dem intuitiv und bedürfnisorientiert geleitet. 

Ich bin unter anderem meditierend, vegan, gesundheitsforschend, Voll-Herz-Mama, Gründerin einer Spielraumgruppe, beziehungsorientierte Tagesmutter, familienunterstützend, vereinsgründend, netzwerkend, Babyschlaf-beratend, frauenverbindend  und habe noch viele Projekte in Planung.

Ich respektiere andere Lebenswege und lasse mich gerne inspirieren.